Dieses Jahr wurde unser jährlicher Herbstausflug von unserem welschen Freund und 111er Mitglied Charles Kull organisiert. Wir trafen uns am Mittag im Hotel Aquatis in Lausanne zum Apéro und Mittagessen.

Nachdem alle ihre Zimmer bezogen hatten führte uns der Bus nach Tolochenaz zum «Maison de la rivière» direkt am kleinen Fluss Le Boiron de Morges gelegen. Das Maison de la rivière vereint Forschung und Museum.

Unter äusserst informativer Führung durch den Direktor Jean-François Rubin wurde uns das Museum und die verschiedenen Forschungsprojekte vorgestellt.

Florence Guignard Vizepräsidentin des Waadtländer Fischereiverbandes und Mitglied des 111er Clubs offerierte anschliessend ein wunderbares Apéritive mit Weisswein und Felchen-Mousse und Felchen-Tartar.

Mit dem Autobus ging es weiter in Richtung Jura mit dem Ziel Le Suchet zum Fondue-Nachtessen im Chalet d’alpage.

In dem urchigen Chalet, mit dem besten Fondue der Romandie und einer traumhaften Aussicht auf Neuenburger-, Murten- und Genfersee liessen wir den Abend ausklingen.

Am Samstagvormittag besuchten wir das neu eröffnete Gross-Aquarium «Aquatis» gleich neben dem Hotel. Wir waren alle beeindruckt von diesem neuen Aquarium, von der Grösse und der Vielfalt der Ausstellung. Auch die Form der Ausstellungsgestaltung entlockten uns immer wieder ein Ahh und Ohh.

Bei einem gemeinsamen Mittagessen liessen wir die zwei Tage nochmals Revue passieren und machten uns anschliessend zufrieden auf den Heimweg.