Fischen mit Freunden in der Argen

Neun 111er trafen sich am 7. Mai um zwei Tage gemeinsam zu fischen. Isny ist von Zürich in 2 Stunden 30 Minuten bequem erreichbar und eignet sich deshalb für ein Fischerwochenende im Kreise Gleichgesinnter hervorragend. Gegen 20:00 Uhr konnte sich die Gruppe zu Tisch an den gereichten Delikatessen aus der Küche des Terrassenhotels erfreuen.

Nach dem Abendessen wurden die Anwesenden in die Mysterien des Bambusrutenbaus eingeführt. Philipp Sicher ist den Eingeweihten der Szene in Europa und Nordamerika wohlbekannt und hochgeschätzt. In den folgenden zwei Fischertagen stellte er uns sogar seine selbstgebauten, kostbaren Bambusruten zum Testfischen zur Verfügung.

Am nächsten Morgen verteilten sich die Fischer in Gruppen eingeteilt auf die verschiedenen Strecken. Schönes Wetter und sehr angenehme Temperaturen liessen die Eintagsfliegen in Wolken über der Wasseroberfläche schweben und die Fische profitierten ausgiebig von dem Angebot. Zu Mittag beim gemeinsamen Essen waren nur zufriedene Fliegenfischer am Tisch. Erika und Regula hatten am Morgen gemeinsam als Frauenduo ihren Spass und Hans Thönen konnte von seiner ersten kapitalen – mit der Fliege gefangenen – Forelle berichten.

Für den Nachmittag wurden die Strecken neu verteilt. Die anhaltend angenehmen äusseren Bedingungen sorgten für optimale Verhältnisse und kooperative Fische. Zum gemeinsamen Abendessen erschienen jedenfalls nur erfolgreiche Fischerinnen und Fischer. Gourmet-Menue und gute Laune liessen die letzten gegen 01:00 Uhr in ihre Betten sinken.

Am nächsten Tag erreichte uns die Kaltfront. Trotz der stark sinkenden Temperatur von morgens 15 Grad auf mittags 8 Grad konnten schöne Fische gefangen werden. Beim Mittagstreff wurde mit leuchtenden Augen von Bach- und Regenbogenforellen erzählt.

Wegen der individuellen Abreise verabschiedeten sich die Teilnehmer vor dem letzten Fischgang.

Auf vielseitigen Wunsch ist eine Wiederholung 2014 in Isny sehr wahrscheinlich! Wir werden uns bemühen, die Ausschreibung für den „Fischen mit Freunden“ Anlass 2014 frühzeitig in die Hand zu nehmen, dass diejenigen welche wegen Terminnot nicht dabei sein konnten, mehr Zeit haben sich zu organisieren.

Toni und Philippe